Überschrift ISER

Ausstellung ISER

Computerarbeitsplätze » Terminals

Als Terminals wurden lange Zeit rein alphanumerische Sichtgeräte mit 20 Zeilen à 50 Zeichen verwendet.
Jede Herstellerfirma hatte zunächst spezielle Terminals mit spezieller Anschlußelektronik mit festen Leitungen.
Die ersten Fernzugänge wurden über Telefonwählleitungen mit sog. Akustikkopplern (Bitheuler) realisiert.
Am Rechenzentrum wurden solche Verbindungen zusammen mit leisen Fernschreibern (mit Thermodruckern) von den Operateuren zur Fernüberwachung der zentralen Rechner an Wochenenden und Feiertagen von Zuhause aus verwendet.
 
ISER Objekt Nr. I0935
I0935 CGK Sichtgerät SIG51
ISER Objekt Nr. I1005
I1005 Terminal Lear Siegler ADM-3A
ISER Objekt Nr. I0542
I0542 FACIT-Terminal 4431
ISER Objekt Nr. I0578
I0578 Terminal FACIT 4440/4600
ISER Objekt Nr. I0831
I0831 Terminal Televideo Modell TVI 925C
ISER Objekt Nr. I0440
I0440 Sichtgerät IBM
ISER Objekt Nr. I0739
I0739 Monitor Lanpar Vision II 3221/3222
ISER Objekt Nr. I0934
I0934 Siemens BS2000 Sichtgerät
ISER Objekt Nr. I0289
I0289 Akustikkoppler Comko Model A211
ISER Objekt Nr. I0479
I0479 Telefon
ISER Objekt Nr. I0537
I0537 Fernschreiber COMKO CK 1203 Miniterm
ISER Objekt Nr. I1019
I1019 BTX-Terminal FeAp 90-2 (MultiTel 20)
ISER Objekt Nr. I0893
I0893 Grafik-Terminal Tektronix 4014-1 und 4010