Überschrift ISER

ISER - Informatik Sammlung Erlangen


Seit vielen Jahren werden am RRZE und am IMMD historisch interessante Instrumente, Geräte und Schaltteile der Rechentechnik sowie zugehöriges Anschauungs- und Archivmaterial zusammengetragen. Mit diesen Objekten soll bei Studenten und Besuchern das Interesse an historischen Fakten geweckt werden, um die Auswirkungen der ungeheuer schnellen Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologie auf unsere Gesellschaft und den dadurch bedingten sozialen Wandel verständlicher zu machen. Als Dauerleihgaben des Mathematischen Instituts der FAU enthält die Informatik-Sammlung-Erlangen mathematisch-geometrische Instrumente (Analogrechner), z.B. Planimeter, harmonische Analysatoren usw. sowie Tischrechenmaschinen.

Herr Professor Händler, der Anfang 1998 verstorbene Vater der Erlanger Informatik, hat beginnend mit dem Jahr 1948 Beschreibungen, Dokumente und Berichte über die Entwicklung des Computerwesens gesammelt. Seine Erfahrung mit historischen Rechnern (z. B. dem deutschen Computer G1, Göttingen, und der schwedischen BESK, Stockholm) ließen ein kleines Archiv entstehen, das zusammen mit anderen Unterlagen den Grundstock der Erlanger Informatik-Dokumentation bildet. Das Logo der Informatik-Sammlung-Erlangen stellt den Händler'schen Kreisgraphen dar.

So weit es die Raumverhältnisse zuließen, wurden Teile der Ausstattung des seit 1968 bestehenden Rechenzentrums aufbewahrt. Bedauerlicherweise aus heutiger Sicht mußten viel zu viele der sperrigen Geräte verschrottet werden. 1997 wurden die getrennten Sammlungen des IMMD und des RRZE in der Informatik- Sammlung Erlangen zusammengelegt. Offiziell eröffnet wurde die ISER am 5.5.2000, dem Tag der Informatik.

Teile der Informatiksammlung werden im Rahmen von Lehrveranstaltungen den Studenten vorgestellt, aber auch die Öffentlichkeit ist zu besonderen Gelegenheiten, wie Tag der offenen Tür, Tag der Informatik, 25 Jahre Rechenzentrum, zu solchen Präsentationen eingeladen. Für Besuchergruppen, insbesondere Schulklassen, werden auf Anfrage Führungen durchgeführt.
Leider gibt es keinen angemessenen Ausstellungsraum, so daß die Mehrzahl der Objekte in verschiedenen Lager- und Archivräumen untergebracht ist. Teile davon werden in Ausstellungsvitrinen in Gängen und Vorräumen präsentiert, andere Teile sind in normalerweise nichtzugänglichen Rechnerräumen untergebracht bzw. im Lager verborgen.

Da entsprechende Räume derzeit nicht zur Verfügung stehen, wird versucht, die katalogisierten Objekte als virtuelles Museum im Internet anzubieten. An Hand von Beschreibungsmerkmalen können die Objekte mit "Suchen" gefunden werden. Unter dem Menüpunkt "Katalog" werden alle Objekte angezeigt. Die ausgestellten Objekte sind als virtuelles Museum im Menüpunkt "Ausstellung" abrufbar.

Falls Sie Interesse an der Informatik- Sammlung Erlangen haben und unsere Bemühungen unterstützen wollen durch Objekte, Mitarbeit, Spenden oder auch nur weiterhin informiert werden wollen, senden Sie eine eMail an:

iser(at)fau.de

oder schreiben Sie an:

ISER @ RRZE
Martensstr.1
91058 Erlangen