Überschrift ISER
Vorhaltrechner mit ballistischem Korrekturrechner M4/2-42 DuISER
Inv. Nr. I0159
ISER Objekt Nr. I0159
Klassifikation1.1.3;1.6.2
HerstellerSignaal N.V. Hollandse Signaalapparaten, Hengelo
Jahrca. 1960
Größe125 x 200 x 51 cm BxHxT
EigentümerISER
Standort-
AusstellungsortI2.1.2.020

Kurzbeschreibung Dieser in einen stabilen Metallschrank eingebaute elektromechanische Analogrechner stammt von der 1970 verschrotteten deutschen Fregatte "Gneisenau" (ehem. engl. Geleitzerstörer HMS Tickham) und dient dazu, die Artillerie- und Flakgeschütze eines Schiffs unter Berücksichtigung von Windverhältnissen, Eigen- und Zielbewegung auf ein vom Radar angepeiltes Luft- oder Seeziel zu richten. Die Berechnung erfolgt auf mechanischem Wege über Kurvenkörper und Zahnradgetriebe, die teils durch Handräder, teils durch Servomotoren betätigt werden. Leider fehlen wichtige Teile der Gesamtanlage, allem voran der Stromversorgungs- und Verstärkerkasten für die Servoantriebe (ein weiterer Schrank).
Bemerkungen Literatur: HS71.
Zusätzlich vorhanden: Ordner m. Konstruktions- u. Anwendungsbeschreibung.
Abgenommene Abdeckplatte in IL.
Schlagworte Feuerleitrechner Vorhaltrechner Ballistik Geschütz M4/2-42 DU Fregatte Gneisenau